Suche
  • Lena

EU- Projekt „No Means No“ – Oldenburg ist Modellregion!

Aktualisiert: Sept 27

EU- Projekt „No Means No“ – Oldenburg ist Modellregion!


Im Rahmen der Istanbul Konvention ist das EU-weite Projekt „No Means No – Preventing Violence Against Women With Disabilities“ im Zusammenschluss vier europäischer Länder entstanden.

Frauen mit Behinderung sind deutlich häufiger mit Gewalt konfrontiert, als Frauen ohne Behinderungen. Eine Studie aus dem Jahr 2014, welche die Lebenssituation von Frauen mit Behinderung und Beeinträchtigung in Deutschland in den Blick nahm, stellte dies ausführlich heraus (https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/lebenssituation-und-belastungen-von-frauen-mit-beeintraechtigungen-und-behinderungen-in-deutschland-80576). Durch das EU-Projekt sollen Frauen mit Behinderung ermutigt, empowert und unterstützt werden, dieser Gewalt aktiv etwas entgegen zu setzen.


Die Bausteine des Projektes:

  • Schulung von Trainerinnen durch die Lydia Zijdel Foundation

  • Workshops für Frauen mit Behinderungen

  • Veranstaltungen für Multiplikator:innen und Interessierte: Fachtag am 9. Juli 2021

  • Austausch und Vernetzung in Europa

  • Erstellung nationaler Datenbanken zur Verschränkung von Gewaltschutz, Institutionen und Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie Behindertenselbstvertretungen und Organisationen zu Feministischer Gewaltprävention

  • Barrierefreier Leitfaden zu Empowerment und Gewaltprävention für Frauen mit Behinderungen


Neben Dortmund, Hamburg, Halle – Leipzig, Berlin und Hunsrück ist Oldenburg – mit mir als WenDo Trainerin- Teil des EU-Projektes – und somit Modellregion. Im Rahmen des Projektes bilde ich mich fort, um die Gestaltung von WenDo Kursen möglichst inklusiv und barrierearm zu gestalten.

Über das EU-Projekt werden WenDo Kurse für Frauen mit Behinderung stattfinden. Einer der geplanten Kurse wird in Kooperation mit Wildwasser – der Fachberatungsstelle für sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Mädchen stattfinden. Weitere Kurse und Kooperationen sind in Planung.


Mehr Infos zu dem EU-Projekt, sowie über den Fachtag finden Sie auf der Website des Bundesfachverbandes feministische Selbstbehauptung und Selbstverteidigung: https://bvfest.de/eventreader/fachtag-nein-hei%C3%9Ft-nein.html